+43 664 172 95 50 office@zustellexpress.at

Wenn Sie einen großen Umzugplanen, wird Ihnen eine Umzugsliste sehr behilflich sein. Hier einige Punkte die unbedingt auf der Umzugsliste aufgeführt werden sollten.

Halteverbot beantragen

Beantragen Sie vor dem Umzug rechtzeitig eine Halteverbotszone, für das Be- und Entladen des Transportfahrzeugs. Am besten vor der alten und auch vor der neuen Wohnung.

Dafür sollten Sie sich mindesten 14 Tage vor dem Umzug an die Straßenverkehrsbehörde Ihrer Gemeinde melden. Wenn die Halteverbotszonen bewilligt werden, erhalten Sie Halteverbotsschilder, die Sie aufstellen dürfen.

Falls Sie dabei Hilfe benötigen, wir von ZustellExpress beantragen regelmäßig Haltverbotszonen für unsere Kunden bei Ihrem Umzügen, biite kontaktieren Sie uns dafür, wir erstellen Ihnen ein kostengünstiges Angebot.

Umzugshelfer beauftragen

Wenn Sie Ihren Umzug selbst durchführen möchten, sollten Sie den geplanten Umzugstermin bei Freunden und Bekannten ankündigen und diese um Hilfe bitten. So werden Sie am Umzugstag bestimmt genügend Umzugshelfer haben.

Wenn Sie niemanden haben, der Ihnen Helfen kann, wäre es am Besten ein Umzugsunternehmen zu beauftragen, da ein Umzug alleine sehr schwer zu bewälltigen ist. Wir von ZustellExpress helfen Ihnen gerne dabei.

Umzugskartons organisieren

Wie viele Umzugskartons Sie benötigen kann schwer zu bestimmen sein, mit einer selbst erstellten Umzugsliste behalten Sie den Überblick. Mit der Umzugsliste können Sie gut abschätzen, wie viele Kartons Sie benötigen und können diese rechtzeitig beschaffen.

Wohnungsübergabe planen

Vereinbaren Sie sowohl für die alte als auch für die neue Wohnung einen Termin für die Wohnungsübergabe mit Ihrem Vermieter. Die Wohnungsübergabe der alten Wohnung sollten Sie erst dann machen, wenn alle Möbel bereits aus der Wohnung geräumt sind. Vergessen Sie nicht, alle Zählerstände zu notieren.